Schlagzeilen

aus der Printausgabe vom 22. April 2014

Landgesellschaften verzeichnen Boom bei Investitionen in Milchviehhaltung

Die Landgesellschaften haben im letzten Jahr insgesamt 977 Anträge auf Agrarinvestitionsförderung vorgelegt. Das waren doppelt so viele wie 2012. Zwei Drittel davon entfielen auf den Milchviehbereich. Zu Buche schlug dabei das bevorstehende Ende der Milchquotenregelung. In Ostdeutschland sehen sich zudem viele Wiedereinrichter, die in den neunziger Jahren gebaut haben, zu Ersatz- oder Modernisierungsinvestitionen veranlasst. Mit einem Rechtsgutachten wollen die Landgesellschaften Klarheit über Möglichkeiten der Kontrolle und Steuerung des Erwerbs von Anteilen an landwirtschaftlichen Gesellschaften bekommen. (...)