Schlagzeilen

aus der Printausgabe vom 29. September 2014

Flächenverbrauch geht bis 2030 zurück - 30-Hektar-Ziel wird jedoch verfehlt

Der Flächenverbrauch wird in Deutschland in den nächsten Jahren rückläufig sein, bleibt aber hinter dem Minderungsziel von durchschnittlich 30 ha am Tag zurück. Das geht aus einer neuen Modellrechnung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor. Danach wird sich die Inanspruchnahme von Flächen für neue Siedlungen, Gewerbe und Verkehrsinfrastruktur im Bundesgebiet bis 2030 auf 45 ha pro Tag im Mittel verlangsamen. Im Zeitraum 2009 bis 2012 lag dieser Wert laut BBSR bei 74 ha. Erwartet wird ein Rückgang der Landwirtschaftsflächen bis 2030 um rund 700 000 ha. Demgegenüber soll die Waldfläche um 300 000 ha zunehmen.  (...)